Insel Giglio, Wanderwege und Strände

Entdecke die charakteristischsten Orte und die schönsten Strände der Insel. Wir geben Dir die besten Ratschläge damit Du die Eigenartigkeit der Insel entdecken kannst, von den Buchten, bis zur Küste, die Siedlungen und die historischen Monumente, und all die anderen Schätze die diese Insel verbirgt, die dazu beitragen diese Insel als eine der schönsten, sowohl des toskanischen Archipels als auch der ganzen italienischen Küste zu machen.

Das Meer am Campingplatz.

Der Campingplatz blickt direkt auf ein reines kristallklares Meer. Diese typischen glatten Felsen bieten einen einfachen Zugang zum Meer. Allen Snorkeling Liebhabern raten wir abenteuerlustige Unterwasser-Exkursionen um die felsigen Meeresböden und die vielfältige Fauna zu erkunden.

Giglio Campese

Ein kleines Dorf, nur 500 Meter vom Campingplatz entfernt. Dies ist die wichtigste touristische Ortschaft der Insel. Das Dorf bietet einen großen Sandstrand und mehrere Gewerbe, die alles was das Meer bedarf bieten, von Tauchmasken bis hin zu Badehosen. Aber nicht nur, Souvenirs und andere typische Produkte werden hier angeboten.

Der Strand von Campese ist ohne Zweifel der größte der Insel. Er wird von einer Felsanhöhe in der Mitte getrennt, und die Bucht ist rechts und links von imposanten Felsgesteine umgeben. Die Felsen die links liegen enden mit dem sogenannten „Faraglione“, ein monumentaler monolithischer Felsbrocken der aus dem Meer herausragt.

Rechts endet das Riff an der nördlichen Spitze, von wo der alte Wehrturm vom „Fenaio“ über die Bucht thront. Die Strandposition (Nord-West) gibt die Möglichkeit den ganzen Tag das Meer bis hin zum Sonnenuntergang zu genießen.
In der Mitte des Dorfes liegen typische Restaurants, Bars und Cafés.
Geschäfte und kleine Bazars in Campese sind ideale Orte um örtliche Produkte und Andenken zu erwerben. Zudem werden hier abends viele lokale Veranstaltungen angeboten und die Bar am Strand bietet musikalische Events mit Cocktails und Live-Musik.

Strand Le Cannelle

Der Strand zeichnet sich durch den feinen weissen Quarzsand aus. Das klare Wasser und die runden Steine machen diesen Strand zu der attraktivsten Sehenswürdigkeit der Insel überhaupt. Der flache Meeresboden neigt sich sanft abwärts, somit ideal für kleine Kinder. Wundervoll aber klein ist der Strand. Wir raten früh dort hinzugehen, da es viele Touristen anzieht. Es gibt sowohl eine Badeanstalt als auch einen freien Strand, dazu mehrere Dienstleistungen.

Giglio Castello

Castello liegt zentral und auf dem höchsten Punkt der Insel. Ein Märchen..
Die Ortschaft, die mittelalterliche Ursprünge hat, ist von der imposanten Rocca Aldobrandesca gekennzeichnet. Dies ist Bestandteil der Festung mitsamt allen charakteristischen und gut erhaltenen Mauern und Türmen. Innerhalb der bezaubernden mittelalterlichen Ortschaft befinden sich zwei Kirchen. Die eine ist dem heiligen Georg gewidmet, die andere ist die interessante Chiesa di San Pietro. Diese Kirche bewahrt in ihrem Inneren den Schatz von Papst Innozenz XIII und einem phantastischen Kruzifix des Giambologna aus Elfenbein.

Giglio Porto

Der Hafen von der Insel Giglio liegt auf der orientalischen Seite der Insel. Es ist auch die erste Besiedelung die man erblickt wenn man mit der Fähre aus Porto Santo Stefano kommt. Dort, wo heute der Hafen liegt, war mit hoher Wahrscheinlichkeit der erste Besiedlungsort der Insel, seit der Zeit der antiken Römer.
Giglio Porto ist eine malerische Ortschaft mit dicht nebeneinander gebauten bunten Häusern, welche durch ihre parallel angelegte Lage kleine Strassen und Gassen bilden. Unbedingt sehenswert sind die zwei Leuchttürme die von ihren jeweiligen Molen empor ragen. Dazu auch der alte Sarazenenturm(1596).

Spiaggia Arenella

An diesem Strand kann man erholsame Tage in gänzlicher Entspannung verbringen. Es handelt sich nämlich um ein kleines Paradies welches für alle Touristen der Insel offen steht.
Im Gegensatz zum Strand der Cannelle ist dieser wesentlich kleiner, das Szenario ist auch anders aber genauso wundervoll und idyllisch. Da dieser Strand kleiner als die anderen ist kann man hier die friedliche und herrliche Stille der Natur genießen. In der Nähe des Strandes gibt es Gaststättengewerbe.

Strand le Caldane

Der Strand „le Caldane“ ist etwas wirklich unbeschreibliches. Kristallreines Wasser, Strand und Pinienwald werden Dich in eine magisch bukolische Atmosphäre umhüllen.
Der Weg der zum Strand führt ist nur zu Fuß erreichbar, ein kleiner Aufwand der sich aber auf jeden Fall lohnt.

Wenn Du aber doch nicht dorthin laufen möchtest kannst Du dich bequem von einem Taxiboot vom Hafen hinfahren lassen. Dieser Strand wurde auf die Top-Ten Liste der schönsten italienischen Strände gesetzt.